Topcon UAV-Produkte

Topcon UAV Systeme erreichen mithilfe von RTK-GNSS hochgenaue Luftbildaufnahmen. Die Genauigkeit von 5 cm ohne Bodenpasspunkte bedeutet für Sie gegenüber anderen Lösungen eine höhere Produktivität.

Der klassische Ansatz mit dem Setzen und Aufnehmen von Bodenpasspunkten bedeutet zusätzliche Arbeit und Kosten – diese Schritte machen bis zu 50 Prozent des Projektaufwands aus. In Projekten mit unmöglichem oder stark eingeschränktem Zugang konnten Forderungen nach genauen Aufnahmen sogar das Aus bedeuten. Ohne genügend Passpunkte ließen sich die Vorgaben nur schwer erfüllen, sodass das Projekt unwirtschaftlich wurde.

  • Arbeiten in bergigem Gelände
    Der Flugplan kann sich automatisch an ein Höhenmodell anpassen.
  • Flächen abdecken, für die man mehr als einen Flug benötigt
    Bis zu 30 % kürzere Flugzeiten in großen UAS-Missionen dank automatischer
    Aufteilung und Verbindung von Flugplänen im Postprocessing.
  • Einfaches Starten
    Das UAS wird ohne Katapult oder sonstige Hilfsmittel gestartet.

 

Draufsicht & Topcon:

Oktokopter – Falcon 8

Dieser Drehflügel-UAS verfügt über erstklassige Sensoren, eine aktive Vibrationsdämpfung und eine kompensationsfähige Kamerahalterung für stabile Leistungen. Er fängt perfekt jede denkbare Perspektive ein, ob schräg oder vom Nadir, und ist zugleich flexibel genug, um jederzeit zu starten und sanft zu landen. Mit größter Sorgfalt in Deutschland konstruiert und gebaut, ist der Falcon 8 ein Beispiel an Präzision und Zuverlässigkeit.

  • Vollautomatische Flugrouten in 2D und 3D
  • Einfache Inbetriebnahme und Bedienung
  • Maximale Sicherheit durch dreifache Redundanz
  • Schnelle Datenerfassung
  • High-Definition-Imaging, Wärme- und RGB-Bilder
    sowie Echtzeitvideoaufnahmen
  • Präzise Strukturanalysen und schnelle Ortung von Schäden
  • Geringe Geräuschbelastung und Emissionen
  • Verbesserte Effizienz: schnelleres Starten, Steigen, Fliegen,
    Sinken und  kontrolliertes Landen

Flächenflugzeug – Sirius Pro

Der Topcon Sirius Pro ist ein unbemanntes Flugzeug zur Massendatenerfassung. Die Topografie wird photogrammetrisch erfasst und die Positionen der jeweiligen Aufnahmepunkte mit GNSS und RTK gemessen und ausgewertet.

  1. Klapppropeller
  2. Stromversorgung aus einem Lipo-Akku
  3. Kalibrierte Kamera mit großem Sensor
  4. Mavinci-Autopilot
  5. Blinkleuchten unter den Tragflächen
  6. Abnehmbares Höhenruder
  7. Besonders langlebiger Aktuator
  8. Adaptive aktive Kühlung der Autopilot-Elektronik
  9. Sicherheitsschalter für Motor
  10. Besonders leichtes Schaumstoffmaterial
  11. Weiße Farbgebung schützt vor Überhitzung
  12. Zugriff auf Kameraspeicherkarte
  13. Bürstenloser Elektromotor
  14. GNSS-Antenne