Draufsicht Monitoring

Das klassische Einsatzgebiet ist das Überwachen und Protokollieren von Hardware. Es ist jedoch möglich, fast jeden technisch messbaren Zustand zu überwachen, so zum Beispiel Temperatur, Feuchtigkeit, Bewegung, Speicherauslastung und viele mehr.

Der zu messende Wert wird in vordefinierten Zeitabständen gemessen und die Daten übersichtlich erfasst. Werden definierte Schwellwerte unter- bzw. überschritten, können Aktionen wie das Versenden von E-Mail oder SMS ausgelöst werden.

Um Computer, aber auch deren Dienste zu überwachen, die normalerweise aus dem Internet nicht erreichbar sind, verwenden wir ein „Verteiltes Setup“. Hierbei wird die eigentliche Überwachung von einem kleinen Mini-PC vor Ort durchgeführt. Die Daten werden aufbereitet und über ein verschlüsseltes VPN (Virtuelles Privates Netzwerk) an unseren Haupt Überwachungsserver übertragen.

Sicherheit

Um die Sicherheit jederzeit gewährleisten zu können, wird der Datenverkehr zwischen Monitoring Server und Überwachungsmodul verschlüsselt. Auf der Firewall muss kein Port geöffnet werden, solange „ausgehender“ Verkehr erlaubt wird. Das Überwachungsmodul ist aus dem Internet nicht direkt erreichbar und somit nicht angreifbar.

In regelmäßigen Abständen erhalten Sie die aufbereitete Zusammenfassung der Werte zu Ihrer Verfügung. Sollte sich aufgrund von Ergebnissen aus dem Reporting herausstellen, dass Änderungen an der Überwachung notwendig sind, werden diese nach Absprache vorgenommen und das Monitoring optimiert.